AGV Logo Arbeitgeberverband

AGV CORONA UPDATE 11

Die ersten vorsichtigen Öffnungen in der Corona-Krise sind in Niedersachsen vorgenommen worden - doch auch von einer neuen Normalität, wie sie so häufig von der Politik benannt wird, sind wir aktuell noch weit entfernt.

Bei aller Freude, dass nun in absehbarer Zeit wieder der Großteil der Betriebe seiner Arbeit nachgehen kann, dürfen wir nicht vergessen, dass es auch mit dem Stufenplan für viele Betriebe keine schnelle Aussichten auf Öffnungen gibt. Fitnessstudios, die Reisewirtschaft, Kinos, private Theater, Clubs und Diskotheken, um einige zu nennen. Die Schmerzgrenze, die Betriebskosten über Kredite zu finanzieren, ist in vielen dieser Betriebe längst erreicht. Deswegen wird Politik sich trotz der Öffnungen weiter mit der Frage echter Zuschüsse beschäftigen müssen.

Es bleiben also viele Fragen offen, einen Teil davon möchten wir Ihnen mit dem AGV Corona Update 11 beantworten, sollte Ihnen etwas fehlen, dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Bleiben Sie gesund - Herzlichst Ihr Redaktionsteam

 

AUF EINEN BLICK

Corona: Erfassung der Kontaktdaten von Kunden Pflicht

Seit dem 11.05 2020 gilt für zahlreiche Gewerbebetriebe und Bildungseinrichtungen gemäß der Niedersächsischen Corona-Verordnung eine Pflicht zur Erfassung der Kontaktdaten aller Kundinnen und Kunden beziehungsweise aller Teilnehmenden sowie des Zeitpunkts des Betretens und Verlassens des Betriebs beziehungsweise der Bildungseinrichtung. Es besteht zudem hinsichtlich dieser Daten eine Aufbewahrungspflicht von drei Wochen. Was sonst noch gilt, auch beim Datenschutz finden Sie hier.

Desinfektion & Co. Woher bekommt man aktuell Schutzausrüstung für den Betrieb?

Das Bundesministerium für Arbeit hat Empfehlungen für den Arbeitsschutz in Unternehmen zu Corona-Zeiten verfasst. Viele Unternehmen aus der Region haben alle nötigen Produkte im Sortiment. Seit der letzten Ausgabe haben weitere Mitglieder über Angebote informiert. Neben Schutzmasken und Desinfektionsmittel bietet beispielsweise ASM Dimatec passende Trennwände. Zu den Angeboten

Erstattung nach § 56 online durchführen

Das Bundesinnenministerium (BMI) hat zur Vereinheitlichung der Antragsverfahren für Entschädigungsleistungen beziehungsweise deren Erstattung im Rahmen des § 56 IfSG eine
Website online gestellt und ein einheitliches
Online-Verfahren geschaffen. Die Website kann hier abgerufen werden. 

Kurzarbeit und Feiertage - das gilt

Die Corona-Krise bringt eine Menge an Unsicherheiten mit sich – das betrifft auch die Regelungen beim Kurzarbeitergeld. Hat es auf die Zahlungen einen Einfluss, wenn im Kalender gesetzliche Feiertage anstehen? Generell gilt, dass der Arbeitgeber für gesetzliche Feiertage dasjenige Arbeitsentgelt zu zahlen hat, das der Arbeitnehmer ohne den feiertagsbedingten Arbeitsausfall erhalten hätte. Wie verhält es sich nun in diesem Zusammenhang mit Kurzarbeitergeld? Zum Artikel.

IdeenExpo wird auf 2022 verschoben

Vor dem Hintergrund des schärfsten Wirtschaftseinbruchs in der Geschichte der Bundesrepublik und einer nicht gekannten Verunsicherung in weiten Teilen der Wirtschaft hat der Aufsichtsrat der IdeenExpo GmbH entschieden, die für das kommende Jahr geplante IdeenExpo in den Sommer 2022 zu verschieben. Das gemeinsame Ziel der IdeenExpo und ihren Ausstellern ist, 2021 zu nutzen, um kräftig Luft zu holen und 2022 mit vollen Segeln neu durchzustarten. Alles lesen.

Bis zu 1500 Euro als Bonus

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 09.04.2020 in einem Schreiben an die Obersten Finanzbehörden der Länder bekannt gegeben, dass es für Beihilfen und Unterstützungen an Arbeitnehmer bis zu einem Betrag von 1.500 € eine Steuerbefreiung gibt. Aufgrund der gesamtgesellschaftlichen Betroffenheit durch die Corona-Krise besteht ein die Beihilfe und Unterstützung rechtfertigender Anlass. Diese Regelung wurde aufgrund der Corona-Krise getroffen und gilt für die Zeit vom 01.03 bis zum 31.12.2020. Allerdings darf der Bonus nicht zum Ausgleich anderer Zahlungsansprüche geleistet werden. Hier können Sie ein Muster für eine Vereinbarung mit dem Arbeitnehmer herunterladen.

Förderung wird bis Juni 2022 gestreckt

Ab sofort können wieder in ganz Niedersachsen individuelle Weiterbildungsmaßnahmen nach Nummer 2.1 der Richtlinie „Weiterbildung in Niedersachsen“ (WiN) beantragt werden. Geförderte Weiterbildungsmaßnahmen dürfen bis zum 30. Juni 2022 laufen. Antragstellende sind Unternehmen mit Betriebsstätte in Niedersachsen. Der Antrag sowie die zusätzlichen Dokumente sind über das übliche Verfahren, Kundenportal der NBank, einzureichen. Mehr dazu.

Steuern und Corona

Das Bundeskabinett hat am 6. Mai 2020 einen Gesetzentwurf zur Umsetzung steuerlicher Hilfemaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise (kurz: Corona-Steuerhilfegesetz) beschlossen. Mit abschließenden Beratungen im Bundesrat ist am 5. Juni 2020 zu rechnen. Der Gesetzentwurf sieht verschiedene lohnsteuerrelevante Änderungen vor. Der Steuerverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt hat eine Übersicht erstellt. Zum Artikel.

Musteranschreiben für die Corona-Kontrolle

Einige unserer Mitgliedsunternehmen sind deutschlandweit im Einsatz. Die Außendienstler sind zeitweise in Bundesländern mit ganz unterschiedlichen Einschränkungen unterwegs. Immer wieder kommt es deshalb zu Anfragen, was man im Zuge einer Kontrolle vorzeigen kann. Deshalb bieten nun ein allgemeines Muster zum Ausfüllen an, wenn sich die Mitarbeiter zu Corona-Zeiten umfassender "bewegen" müssen.

Kurzarbeit und Provisionen

In Bezug auf Kurzarbeit und Provisionen haben wir im Corona Update 9 einen Übersicht zu den häufigsten Fragen veröffentlicht. Die Clearingstelle des BMAS hatte auf Hinweise eines Fachverbandes die Beantwortung der schwierigen Rechtsfragen vorgenommen. Nun wurden weitere Einzelfragen geklärt und ein Berechnungsbeispiel veröffentlicht. Zum PDF.

Was ist erlaubt und was ist verboten?

Die Niedersächsische Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie liegt nun in der aktuellen Version vor. Hier kann das Dokument eingesehen werden.

 

AUS DER PRAXIS

AGV Krisenstab Folge #4

Sven Schmidtmann ist seit 2005 Gesellschafter der i-unit Mittelstandsberatung und verfügt über einen breiten Erfahrungsschatz aus der Banken- und Finanzwirtschaft. Im AGV Krisenstab spricht er mit Florian Bernschneider über kaufmännische Steuerung und kaufmännische Prozesse in der Krise. Wie geht man jetzt bei der Unternehmensplanung vor, wie kann die Digitalisierung dabei helfen und auf was sollte man jetzt den Fokus legen? Zum Video.

Wie kann der Change gelingen

Im Nachgang zum vergangenen HR Round Table konnten wir Werner Schilli und Karina Besold zum Kulturwandel bei der Braunschweigischen Landessparkasse befragen. Im Interview fassen wir zentrale Aussagen zum Change im Unternehmen zusammen. Dazu klären wir, welche Empfehlung sie für Unternehmen haben, die sich mit ihrer Unternehmenskultur befassen wollen und Veränderungen anstreben. Zum Bericht.

Proletarier aller Länder digitalisiert Euch!

Der Fortschritt ist nicht mehr aufzuhalten! Wie soll man bei so schneller Entwicklung noch mitkommen? Die erste Folge der Proletarier-Reihe bietet das, wonach viele suchen: Einen Überblick im Bereich der digitalen Lösungen. Welche Werkzeuge gibt es? Wieso Google? Office 365, Teams, Slack oder Cloud? Wie passt das Mindset zu der Auswahl von Software? Stephan Theiß hat Antworten auf diese Fragen. Zum Podcast.

Wie Einrichtungen bei der Bekämpfung des Virus zusammenarbeiten

Innerhalb der ForschungRegion Braunschweig wird unter Hochdruck an der Erforschung und Bekämpfung des Virus und seiner Auswirkungen auf die Gesellschaft und Wirtschaft gearbeitet, gemeinsame Aktivitäten koordiniert, Kompetenzen gebündelt und sich in der Region engagiert. Einen Überblick über die vielfältigen Forschungsprojekte und Unterstützungsangebote möchte dieser Artikel geben.

 

UNSERE AGV-WEBINARE

Deep Dive Webinar: Krisenmanagement für Führungskräfte

Lernen Sie in unserer Deep Dive Webinarreihe „Krisenmanagement für Führungskräfte – Lernen von den Cockpit-Crews!“ von Herrn Fengler das Modell FORDEC kennen. Mit über 30 Jahren Erfahrung als internationaler Unternehmer, Trainer, Change-Manager und Pilot zeigt unser Referent am erfolgreichen Beispiel Luftfahrt, unterlegt mit Ergebnissen aktueller Team- und Verhaltensforschung, wie Krisenmanagement schnell und fehlerarm gelingt. Herr Fengler ist Interim-Manager für Krisen- und Changemanagement und berät Unternehmen mit jahrzehntelanger Praxis, transparent und gut verständlich. Er nennt klar die Voraussetzungen. Seine Handlungsempfehlungen sind direkt und prägnant. Mehr erfahren und anmelden. Im Relive-Webinar können Sie sich einen Eindruck vom Referenten machen.

Deep Dive Webinar – Wie schaffen wir den Vertrieb im Web?

In Zeiten von Corona, in der der persönliche Kontakt, das Netzwerken auf Events und der Vertrieb auf Messen nicht stattfinden kann, ist es umso wichtiger, digitale Alternativen auszubauen. Wie Sie B2B Online-Marketing-Maßnahmen erfolgreich als Vertriebsweg nutzen, lernen Sie in unseren halbtägigen Deep Dive Webinaren. Buchen Sie am besten jetzt schon alle 3 Webinare im PaketIm Relive-Webinar können Sie sich einen Eindruck vom Referenten machen.
Deep Dive Webinar: B2B Online Marketing – Wie schaffen wir den Vertrieb im Web? Ab 18. Mai 2020, 09.00 – 13.00 Uhr, Ort: Online

Webinar: Umsatzsteuerliche Erleichterungen in der Corona-Krise

Im Rahmen des Webinars werden Sie, von Herrn RA Stefan Smaczny; Umsatzsteuer-Experte von Ebner, über mögliche umsatzsteuerliche Erleichterungsmöglichkeiten im Zuge der Corona-Krise informiert. Die Maßnahmen, die vorgestellt werden, betreffen zum einen konkrete anlassspezifische Erleichterungen, welche die Finanzverwaltungen der Bundesländer aktuell aufgrund der Corona-Krise erlassen haben, und zum anderen generelle umsatzsteuerliche Optimierungs-Empfehlungen. Das Webinar richtet sich insbesondere an Unternehmer, Geschäftsführer, Prokuristen und Leiter Rechnungswesen, Fibu und Steuern sowie deren Mitarbeiter, die jetzt kurzfristig auf die Corona-Krise reagieren müssen und sich gegen Liquiditätsengpässe absichern wollen. Zum Webinar.

Relive: Mietverträge in der Krise - was taugen die gesetzlichen Neuerungen?

Der gesamte Handelsbereich hat unter dem "Lookdown" gelitten. Klassisch findet Handel in angemieteten Räumlichkeiten statt. Mieten als Fixkosten werden zum scheinbar unüberwindlichen Hindernis für das weitere Geschäft. Hier wollte der Gesetzgeber für Abhilfe sorgen, hat aber leider eine nicht ganz unproblematische Gesetzeslage geschaffen. Unser Referent, Jens Heuer-James, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, begleitet Unternehmen auf Mieter- wie auch auf Vermieterseite dabei, hier ihren Weg zu finden und am Ende einen für beide Seiten akzeptablen Weg zu finden. Mehr im Webinar.

Sie haben Neuigkeiten aus Ihrem Unternehmen, Nachfragen oder möchten etwas zu unseren Newslettern beitragen? Unsere Redaktion freut sich immer über spannenden Input aus der Region. Gerne per Mail an news@agv-bs.de

Kontakt

Telefon:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne! Rufen Sie uns einfach an!

0531 - 88 69 2 - 115

0511 - 98 63 10 - 55

0391 - 25 19 08 - 36

Formular:

Vorzugsweise schicken Sie uns direkt HIER Ihre unverbindliche Anfrage!

News-Feed

Netzwerk News

AGV RECHTSNEWS 04/2020 & Corona Update 15

AGV RECHTSNEWS 04/2020 & Corona Update 15 In der aktuellen Ausgabe beschäftigt uns die Digitalisierung…

AGV CORONA UPDATE 14

AGV CORONA UPDATE 14 Am 9. Juli wurde im Anschluss an die Corona-Soforthilfen des Landes…

AGV RECHTSNEWS 03/2020 & CORONA UPDATE 13

AGV RECHTSNEWS 03/2020 & CORONA UPDATE 13 Geht es Ihnen auch so? Irgendwie mag man…